Intervallfasten reinigt den Körper und lindert Schmerzen

Intervallfasten reinigt den Körper und lindert Schmerzen

Der Japaner Yoshinori Ohsumi hat entdeckt, dass Intervallfasten – also eine tägliche Nahrungskarenz von 16 Stunden – den Körper entgiftet. Ein Prozess, welcher als Autophagie bezeichnet wird, reinigt dabei die Zellen von Abfallstoffen und bekämpft defekte Strukturen, Viren und sogar Krebszellen. Dieser Vorgang läuft vor allem nachts – und ganz wichtig – nur bei leerem Magen. In dieser Zeit versorgt sich der Körper mit Lipolyse (Fettverbrennung) und bildet Ketonkörper. Für diese Erkenntnisse erhielt Ohsumi 2016 den Nobelpreis.

Intervallfasten verhilft zur Selbstreinigung und lindert Schmerzen

Doch Intervallfasten kann noch mehr: Es unterstützt nicht nur das Abnehmen, sondern ist eine der wirkungsvollsten Methoden, Aging-Vorgänge im Körper zu verlangsamen. Es wirkt wie eine dauerhafte Anti-Aging-Kur. Darüber hinaus hat es einen positiven Effekt auf das vegetative Nervensystem. Es drängt entzündliche Prozesse zurück, hält degenerative Erkrankungen wie Arthrose auf – oder bildet diese Erkrankungen sogar zurück.

Begrenze deine Nahrungsaufnahme auf 8 Stunden am Tag

Er hilft beim Abnehmen, ist eine der wirksamsten Anti-Aging-Methoden und das Wichtigste: Das vegetative Nervensystem (VNS) wird positiv beeinflusst. Er hilft beim Abnehmen, ist eine der wirksamsten Anti-Aging-Methoden und das Wichtigste: Das vegetative Nervensystem (VNS) wird positiv beeinflusst. Es ist gar nicht schwer: Wenn du nur 8 Stunden am Tag isst und 16 Stunden nichts isst oder trinkst (Wasser, schwarzer Kaffee oder Tee ohne Zucker sind erlaubt), bist du schon dabei. Die Karenzzeit (Fastenzeit) kann zum Beispiel täglich von 20 Uhr bis 12 Uhr gehen. Aber auch andere Zeiträume sind denkbar – ganz wie du magst. Trinke in dieser Zeit reichlich Wasser oder Kräutertee. Jede Art von Nährstoffen und auch gesüßte Getränke müssen allerdings tabu bleiben. Der Körper gewöhnt sich schnell daran, du wirst sogar kaum Hunger spüren.

Du kannst den Prozess der Autophagie sogar noch etwas beschleunigen – mit leichtem Ausdauersport. Aber auf Sport kommt es hier gar nicht an. Schon sehr bald wirst du dich fitter, munterer, vitaler – und vor allem schmerzärmer fühlen.

Weitere Blog-Beiträge

English  German
Nach oben

Bevor du gehst...

  • Kaum Wartezeiten
  • Termine auch samstags