Diagnose Arthrose – überprüfe deine Ernährung

Diagnose Arthrose - überprüfe deine Ernährung

Unsere heutigen Ernährungsgewohnheiten sind regelrecht entgleist: An jeder Ecke der zivilisierten Welt wird uns Essen geradezu aufgedrängt. Das merkst du am besten, wenn du in der Großstadt einmal mit leerem Magen 200 Meter durch die Straßen läufst. Laufend Stände mit Pizza, Döner, Burger, Currywurst, Eis oder Gebäck. Wir sind es gewohnt, bei der leisesten Appetitregung zuzugreifen. Wir essen permanent. Und oft gibt es dann verarbeitete Lebensmittel, fritiert, gebacken oder gezuckert. Das verträgt der menschliche Körper auf Dauer nicht. Die Folge dieser ungesunden Überernährung sind Übergewicht, Bluthochdruck, Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Diabetes, Entzündungen, rheumatische Erkrankungen und vieles mehr. Dinge, die niemand braucht.

Wissenschaftler haben herausgefunden, dass unsere Ernährung nicht nur Einfluss auf das Gewicht, sondern auf viele Steuerungsprozesse unseres Körpers hat. So auch auf das Immunsystem, auf Entzündungen und insbesondere auch auf chronische Schmerzzustände. Mit anderen Worten: Oft lassen sich chronische Schmerzen durch eine Ernährungsumstelllung lindern oder ganz beseitigen. Eine große Rolle dabei spielt deutlich weniger Zucker. Iss mehr frisches Gemüse, gesunde Fette, wenig Fleisch und am besten überhaupt keine Wurst.

Ein enorm positiven Einfluss auf unsere Gesundheit auf fast jeder Ebene haben auch regelmäßige in den Tag eingebaute Essenspausen – sogenanntes Intervallfasten. Du wirst staunen, um wieviel fitter, munterer und vitaler du dich fühlst, wenn du dies umsetzt. Es wird dir schmecken wie selten zuvor. Du wirst nicht hungern müssen, oder auf Süßes verzichten – versprochen.

Gerne helfe ich dir bei der Planung und Umsetzung deiner neuen Ernährung !

Weitere Blog-Beiträge

Nach oben

Bevor du gehst...

  • Kaum Wartezeiten
  • Termine auch samstags