Über Rocco

Schmerztherapeut Rocco Zühlke
Rocco Zühlke - Zertifizierter Liebscher & Bracht Schmerztherapeut in Berlin

Das ist meine Geschichte

Mein Name ist Rocco Zühlke – ich bin heute Heilpraktiker sowie examinierter Gesundheits- und Krankenpfleger. Ich wurde 1980 am Rande Berlins geboren und wuchs zusammen mit meinem älteren Bruder bei liebevollen Eltern auf, die mich den respektvollen Umgang mit anderen Menschen lehrten und mir meine heutigen Werte vermittelten. Schon immer kümmerte ich mich gerne um das Wohlergehen meiner Mitmenschen und half anderen sehr gerne. So erlernte ich nach der Schule den Beruf des Krankenpflegers und begann eine Tätigkeit in der Altenpflege, in einem Seniorenheim. Meine Gesundheit stand früher nie im Mittelpunkt – eigentlich war sie insgesamt ganz gut. Bis zu jenem Tag im Frühjahr 2015, an welchem ich mir durch eine ungeschickte Bewegung einen Meniskusriss zuzog. Ich musste danach am Knie operiert werden. Danach gingen meine Probleme aber erst los – mein Knie ließ mir keine Ruhe mehr.

Es piekte und schmerzte an den meisten Tagen – was war da los? Ich bin doch operiert worden, warum tut das noch so weh? – so dachte ich. Zu meiner Hausärztin gehe ich seit mehr als 10 Jahre, ich habe großes Vertrauen zu ihr – sie konnte mir nicht helfen, überwies mich aber an einen Orthopäden.  Eine Zeit lang bekam ich Physiotherapie, aber das half eigentlich auch nicht wirklich. Okay – vielleicht bin ich auch ein bisschen zu ungeduldig, dachte ich mir.

Herkömmliche Behandlungsmethoden wirkungslos

Ich war mir sicher, irgendeine bewährte Behandlung wird mir schon helfen, bald geht es mir besser. Doch leider lag ich falsch. Keine, aber auch wirklich gar keine der konservativen Behandlungen konnte die Schmerzen wirklich besiegen. Die Situation war deprimierend und traurig. Wenn ich mit Freunden in Berlin spazieren ging, brauchte ich immer wieder mal eine Pause für mein Knie. Meist verbrachten wir die Zeit dann mehr in Cafés. Und an Wanderurlaub mit meinem Bruder war gar nicht mehr zu denken. Wie sollte ich bloß weitermachen? Es muss doch wohl irgendeine Lösung geben. Ich bin doch noch ein junger Mann, ich kann doch nicht den Rest meines Lebens mit einem kaputten Knie herumlaufen. Meine Zukunft schien sich vor meinen Augen in Luft aufzulösen. Doch dann riet mir ein Freund, es einmal mit einer Liebscher und Bracht Therapie in Berlin zu versuchen – die damals noch unter dem Begriff  LNB-Therapie lief.

Ein Zufall, der mein Leben veränderte

Ich suchte mir eine Praxis mit Liebscher und Bracht Therapeuten aus. Meine Therapeutin verstand es im Gespräch, mich zu überzeugen. Sie sprach von einer Überspannung im Kniegelenk, welche für meine Schmerzen verantwortlich sein soll. Einerseits hörte sich das für mich zunächst unglaubwürdig an. Meine Hausärztin, der ich sogleich davon berichtete, hatte noch nie davon gehört. Andererseits – ich hatte sämtliche anderen Behandlungen getestet und nichts half mir. Liebscher und Bracht Therapeuten hätten durch Studien entdeckt, dass der Schmerz, den wir kennen, nicht immer durch verletzte Teile des Körpers hervorgerufen würde. Oftmals nehmen wir Schmerzen wahr, die als Alarm vom Gehirn dargestellt werden. Diese natürliche Alarmfunktion lässt sich mit Druck jedoch für bestimmte Bereiche ausschalten, so auch für das Knie. Das ist die Lehre von Liebscher und Bracht. Ich traute meinen Ohren nicht, als ich davon hörte. Sollte ich tatsächlich endlich eine Lösung gefunden haben? Warum sollte ich es also nicht versuchen? Ohne allzu große Erwartungen ging ich also die Behandlung an.

Der „Trick“ bei der Behandlung

Ich absolvierte also meine Behandlungstermine und machte meine Hausaufgaben – hier bei handelte es sich um Dehnungsübungen, so wie das auch heute noch bei Knieproblemen gemacht wird. Eigentlich aber lernte ich bei meiner Therapeutin, mir selbst zu helfen. Das ist der Unterschied zu den meisten anderen Therapien. Liebscher und Bracht Berlin verhalf mir, mein eigener Arzt zu werden. Und was soll ich dir sagen – es half mir. Einige dieser Übungen mache ich heute noch täglich, bevor ich morgens mit meiner Arbeit in der Praxis beginne.

Therapeut für mich selbst – und für andere

Nun kam mir gemeinsam mit einem Freund die Idee, mich als Liebscher und Bracht Therapeut in Berlin ausbilden zu lassen. Schmerztherapie passt ja ganz gut zu meinem bisherigen Beruf – und ich wollte andererseits gerne etwas Neues machen, etwas anderes kennenlernen, als meine bisherige Tätigkeit. Und ich wollte auch mehr Verantwortung als bisher übernehmen. Es war zufällig gerade Platz in einem Ausbildungskurs. Wir lernten und übten, unermüdlich. Die Grundausbildung war recht schnell geschafft. Nun habe ich erstmal Freunde eingeladen, sich von mir behandeln zu lassen. So mancher Sonntag ging dafür drauf. Natürlich saß da noch längst nicht jeder Griff. Deshalb ging es nun daran, richtig gut zu werden. Ich habe gerade 2019 schier endlos Seminare und Weiterbildungen besucht, so manches Wochenende verbrachte über den Lehrmaterialien. Und meine ersten Patienten habe ich noch zu Hause behandelt, in meinem Arbeitszimmer.

Die vielen lobenden, ja oft geradezu liebevollen Bewertungen meiner Patienten haben mir den Mut gemacht, eine eigene Praxis zu eröffnen. Ich ging auf die Suche nach geeigneten Räumen. Ich habe sie im Sommer 2019 in der Christinenstraße in Berlin-Mitte gefunden und kurz drauf eröffnet. Bis heute behandle ich dort. Meinen Patienten helfen zu können, ihnen den Schmerz zu nehmen, das ist der schönste Antrieb und Lohn in meinem Beruf, den ich mir vorstellen kann. Ich bin stolz, schon so vielen Patienten den Schmerz genommen zu haben. Es ist zu meiner Berufung geworden.

Bleib gesund und pass auf dich auf.

Rocco

SCHMERZFREI-KOCHBUCH

Kennst du schon mein kostenloses neues Kochbuch mit leckeren und gleichzeitig schmerzlindernden Rezepten? Du kannst es dir hier herunterladen:

Gib deine E-Mail-Adresse im Formular an, um dir das Kochbuch herunterzuladen:

SCHMERZFREI-KOCHBUCH

Kennst du schon mein kostenloses neues Kochbuch mit leckeren und gleichzeitig schmerzlindernden Rezepten? Du kannst es dir hier herunterladen:

Gib deine E-Mail-Adresse im Formular an, um dir das Kochbuch herunterzuladen:

Meine Praxis - auch bekannt von Youtube und Facebook

Ich bin auch auf Facebook und Youtube aktiv – speziell auf Facebook poste ich öfter Beiträge oder Videos zur Schmerzentstehung und Schmerzbehandlung. Vielleicht kennst du ja auch diese beiden Werbeclips?

Video abspielen
Video abspielen

Vita

  • 1980 geboren
  • Sankt-Gertrauden-Krankenhaus (Neurochirurgische Abteilung)
  • Sankt-Gertrauden-Krankenhaus (Internistische Abteilung)
  • Wohnbereichsleiter in der Seniorenresidenz „Ambiente“
  • MEO-Privatklinik (Krankenpflege)
  • Schmerzspezialist nach Liebscher & Bracht
  • Heilpraktiker
  • Bewegungstherapeut nach Liebscher & Bracht
  • Geprüfter und zertifizierter L&B-Partner

Mitglied im Fachverband Deutscher Heilpraktiker – Landesverband Berlin

Ausbildungen absolviert

  • 2006 – Staatsexamen (St. Gertrauden / Neurochirurgie)
  • 2018 – 2019 Heilpraktikerschule Arche Medica
  • 2018  – Ausbildung als L&B Schmerzspezialist
  • 2019 (Mai) – Weiterbildungskurs L&B Bad Homburg
  • 2019 (August) Weiterbildung L&B-Kurs Bad Homburg
  • 2019 (August) L&B-Bewegungstherapie Bad Homburg
  • 2019 (Oktober) Assistenzausbilder L&B-Kurs Berlin
  • 2019 (Oktober) Assistenzausbilder L&B-Kurs Bremen
  • 2019 (Dezember) L&B Qualitätsprüfung Bad Homburg
  • 2020 (Januar) L&B Zertifizierung Bad Homburg
  • 2020 (April) Qualitätspartner von Liebscher & Bracht
  • 2020 (November) Online-Partnertreffen

Was möchtest du als nächstes tun?

Über Peter Giese

Peter's Geschichte - er erzählt uns, wie er zu Liebscher & Bracht kam

Die L&B Methode

Die Methode der Liebscher und Bracht Berlin Therapie im Detail erklärt.

Kosten der Behandlung

Was kostet dich die Behandlung und
wie kannst du bezahlen?