FAQ - Häufige Fragen zur Liebscher Bracht Schmerztherapie in Berlin - schnell beantwortet

Qualitätspartner Liebscher und Bracht
Logo Qualitätspartner Liebscher und Bracht

Ich bin Heilpraktiker und Schmerztherapeut mit aktueller Zertifizierung von Roland Liebscher-Bracht in Berlin. Ich behandle stets nach dem aktuellen L&B-Goldstandard – also mit bester Erfolgsaussicht.

Die Schmerztherapie besteht aus 3 Behandlungen zu je etwa 75min – mit unterschiedlichen, aufeinander aufbauenden Inhalten. Weniger Behandlungen sind daher nicht sinnvoll. Die Gesetzliche Krankenversicherung übernimmt die Kosten leider nicht. Ich helfe GKV-Versicherten aber gerne als Selbstzahler.

  • 150€ beträgt die normale Gebühr je Behandlung (75 Minuten). Die Bezahlung erbitte ich direkt im Anschluss an die Behandlung. Nach erfolgter Bezahlung kannst du in diesem Fall eine Rechung nach GebüH (Gebührensatz PKV1) bekommen. Die Höhe einer möglichen Erstattung durch private Krankenversicherungen oder Heilpraktikerzusatzversicherungen hängt vom jeweiligen Tarif ab.
  • Angebot für gesetzlich Versicherter (Selbstzahler): 3 Behandlungen mit einer reduzierten Gebühr von insgesamt 375€. Damit möchte ich Patienten unterstützen, die keine Erstattung bekommen. Bedingungen sind Vorauszahlung sowie feste terminliche Vorausbuchung der Behandlungen. Eine GebüH-Rechnung ist für dieses Angebot nicht möglich. Du kannst bis zum Ende der ersten Behandlung entscheiden, ob du das Angebot nutzen möchtest.

Bezahlung: Du kannst bei uns in bar, mit EC-Karte oder allen gängigen Kreditkarten bezahlen. Die Bezahlung erbitte ich immer direkt nach der Behandlung.

Mit der Schmerztherapie nach Liebscher und Bracht können alle Schmerzzustände am Bewegungsapparat des Menschen selbst behandelt werden. Das sind zum Beispiel Rückenschmerzen, Nackenschmerzen, Schulterschmerzen, Hüftschmerzen, Knieschmerzen, Hexenschuss, Arthroseschmerzen und viele Schmerzzustände mehr. Nicht dazu gehören zum Beispiel Tumorschmerzen.

Nein. Nach langjähriger Erfahrung hilft die Liebscher-&-Bracht-Schmerztherapie in weit über 90% aller Schmerzzustände, gibt Roland Liebscher-Bracht hierzu an – aber es gibt auch vereinzelt Fälle, die nicht ansprechen. Die erste Schmerztherapie-Sitzung ist daher wegweisend.

Tipp: Achte auf die Zertifizierug deines Liebscher & Bracht – Schmerztherapeuten. Nur eine aktuelle Zertifizierung garantiert dir ein Höchstmaß an Wissen und Können – und damit die besten Erfolgsaussichten für dich, Schmerzfreiheit zu erreichen.

Qualifikation

Mein Staatsexamen als Krankenpfleger habe ich bereits 2006 abgelegt. Ich arbeitete danach stationär in Berlin und habe viel Wissen im Umgang mit Patienten und in der Umsetzung von ärztlich verordneten Therapien sammeln können. Deshalb fiel es mir vergleichsweise leicht, die Liebscher-und-Bracht-Schmerztherapie zu erlernen, sie zu verstehen und erfolgreich zu behandeln. Ich bin als Schmerz- und Bewegungstherapeut nach Liebscher & Bracht geprüft worden und Partner mit aktueller Zertifizierung von Liebscher und Bracht.

Erfahrung

Ich nehme an mehreren Weiterbildungen pro Jahr auf dem Gebiet der Schmerzbehandlung teil. Außerdem unterziehe ich mich regelmäßig freiwillig einer Qualitätsprüfung in der L&B-Zentrale in Bad Homburg. Dadurch, dass ich mich ausschließlich und intensiv mit der Schmerztherapie nach Liebscher & Bracht beschäftige, sammelte ich in kurzer Zeit viel Erfahrung in der Schmerztherapie.

Die Qualifikation, Erfahrung und Weiterbildungsbereitschaft des L&B-Schmerzspezialisten sind essentiell für deinen Erfolg.

Das schreiben meine Patienten bei Google über mich.

Alle Behandlungen finden nur noch in meiner Liebscher & Bracht Qualitätspraxis in der Christinenstr. 5, 10119 Berlin-Mitte, statt.

Bezahlarten